Stimmen zu den
Schweizer Gesundheitstagen

Stimmen zu den Schweizer Gesundheitstagen

Holsboer Trachsler Edith SGAD

Prof. Dr. med. Edith Holsboer-Trachsler, Präsidentin der SGAD

Extraordinaria für klinische Stress und Traumaforschung; Chefärztin Zentrum für Affektive-, Stress- und Schlafstörungen / ZASS) und Zentrum für Alterspsychiatrie (ZAP), Erwachsenen-Psychiatrisch
„Wir engagieren uns am Schweizer Gesundheitstag, weil hier Aufklärung, Vorbeugung und Beratung gleichermassen im Fokus stehen. Gerade für die häufigsten psychischen Erkrankungen Depression und Angststörungen ist dies entscheidend - damit das Thema enttabuisiert und Bewusstsein sowie Offenheit gegenüber Betroffenen und Angehörigen in der Bevölkerung geschaffen wird.“

Prof. Dr. med. Rolf A. Streuli

Prof. Dr. med. Rolf A. Streuli, Präsident Lungenliga Schweiz

„In der Schweiz leiden mehr als eine Million Menschen an Lungen- und Atemwegserkrankungen. Das zeigt, wie wichtig der Schweizer Gesundheitstag ist. Die Lungenliga setzt sich mit Prävention und ihrem Engagement für saubere Luft dafür ein, dass immer weniger Menschen an Lunge und Atemwegen erkranken.“

René Jenni

Dr. René Jenni, Präsident TopPharm, TopPharm Leonhards-Apotheke, Zürich

„Check‘sch-es? Am nächsten Mittwoch, 15. Juni ist Schweizer Gesundheitstag! TopPharm ist als innovative Apothekengruppierung mit von der Partie. So kann man am 15. Juni in allen TopPharm Apotheken kostenlos seinen Blutdruck messen und zu einem Spezialpreis von CHF 39.- sein Risikoprofil für Herz-Kreislauf-Erkrankungen mit einem Herz-Check überprüfen lassen. Dem TopPharm Gesundheits-Coach ist Prävention und die Förderung der Gesundheitskompetenz der Schweizer Bevölkerung ein grosses Anliegen.”

TP Geschaftsstelle Stefan Wild0017

Stefan Wild, Geschäftsführer, TopPharm

„TopPharm engagiert sich neu bei den SCHWEIZER GESUNDHEITSTAGEN, weil wir als Gesundheits-Coach für die Begleitung der Bevölkerung bei allen Gesundheitsfragen und in jeder Lebensphase stehen. Dazu gehört, die Rolle des Apothekers als Grundversorger und Triage-Spezialist (vgl. netCare, neues Versicherungsmodell MEDPHARM) zu festigen sowie den „e-Apotheker“ der Zukunft zu positionieren.“

Ruth Humbel Statement

Ruth Humbel, Nationalrätin AG, CVP:

„Alle kennen die Anzahl der PS ihres Autos, aber die eigenen Gesundheitswerte nur wenige. Deshalb sind niederschwellige Angebote wie der Schweizer Gesundheitstag so wichtig. Nur wer seine Werte kennt, kann reagieren, wenn es notwendig ist.”

joachim eder

Joachim Eder, Ständerat, Freisinnig-Demokratische Partei (FDP)

„Checksch-es? Am nächsten Mittwoch, 15. Juni ist Schweizer Gesundheitstag! Auch ich unterstütze die Aktion. Denn Vorbeugen ist besser und vor allem auch kostengünstiger als Heilen!”


cassis

Dr. med. MPH Ignazio Cassis, Nationalrat FDP, Tessin

„Ich unterstützte SCHWEIZER GESUNDHEITSTAGE, weil die Gesundheit ein Kapital jedes Menschen ist. Jeder Mensch ist also in erster Linie dafür verantwortlich, sein eigenes Kapital zu erhalten! Wir sind als Volksvertreter die ersten, die ein gutes Beispiel geben sollten.“

Prof. Thomas Weibel, Nationalrat GLP, Zürich

„SCHWEIZER GESUNDHEITSTAGE ist eine gute Möglichkeit um das Thema Gesundheit aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Normalerweise diskutiert man nur über die Kosten vom Gesundheitssystem und nicht, was der Einzelne dazu beitragen kann. Am Schweizer Gesundheitstag werden verschiedene Blutwerte gemessen. Ich werde die Gelegenheit  für mich selber nutzen und hoffe, es werden möglichst viele meiner Ratskollegen das auch tun, um so die Kompetenz in Bezug auf die eigene Gesundheit weiter zu entwickeln.“

Mehr: www.youtube.com/gesundheitstag

Barbara Schmid-Federer, Nationalrätin CVP, Zürich

„Ich unterstütze die SCHWEIZER GESUNDHEITSTAGE, weil es mir wichtig ist, dass wir alle für unsere Gesundheit Sorge tragen. Darum gehe ich am Gesundheitstag meine Werte messen.“
Mehr: www.youtube.com/gesundheitstag

gutzwiller

Prof. Dr. med./Dr. PH Felix Gutzwiller, Ständerat FDP, Zürich

„Um unseren Job als Politiker mit Energie und Engagement zu erfüllen, müssen wir topfit sein und auf unsere Gesundheit achten. Deshalb finde ich SCHWEIZER GESUNDHEITSTAGE eine begrüssenswerte Aktion, bei der wir Politiker schnell abklären können, wie es um unsere Gesundheitswerte steht.“

heiniger

Thomas Heiniger, Regierungsrat und Gesundheitsdirektor des Kantons Zürich, FDP

„Die Gesundheit ist unser wertvollstes Gut. Daher sollte man das Gesundheitsbewusstsein fördern und dafür ist der Gesundheitstag sehr wertvoll.“

Therese Junker Schweizerische Herzstiftung Statement2

Therese Junker, Geschäftsführerin der Schweizerischen Herzstiftung

„SCHWEIZER GESUNDHEITSTAGE ist eine sinnvolle Initiative, weil er die Bevölkerung zu einer besseren Prävention anregt und Früherkennungsmassnahmen zum Beispiel von Herz-Kreislauf-Risikofaktoren aufzeigt. Damit erhält das bekannte Rezept „Vorbeugen ist besser als heilen“ eine Plattform.”

gruening

Heinrich von Grünigen, Dr. med. h.c., Leitung Geschäftsstelle, Schweizerische Adipositas-Stiftung SAPS

„Ich unterstütze SCHWEIZER GESUNDHEITSTAGE, weil Aufklärung und Information die wichtigsten Schritte sind auf dem Weg zu einem menschenwürdigen Umgang mit einer chronischen Krankheit.“

BarbaraZindel web

Barbara Zindel, dipl. Physiotherapeutin FH

Verantwortlich für Prävention bei der Rheumaliga Schweiz„SCHWEIZER GESUNDHEITSTAGE ist eine Chance für die ganze Bevölkerung, denn Gesundheit ist die Basis für ein ausgeglichenes Leben. Nehmen Sie Ihre Gesundheit in die Hand! Die Rheumaliga Schweiz und alle beteiligten Organisationen unterstützen Sie dabei.“

Georg Schaeppi 1 1 Web

Dr. sc. Nat. ETH Georg Schäppi, Geschäftsleiter aha! Allergiezentrum Schweiz

„Wir engagieren uns an SCHWEIZER GESUNDHEITSTAGE, weil sich hier starke Partner zusammenschliessen, um mit vereinten Kräften aktive Gesundheitsförderung zu betreiben. Mit zweckmässiger Information und Beratung lässt sich viel für die so wertvolle Gesundheit und gegen die steigenden Gesundheitskosten tun. Das entspricht genau dem Kern der Aktivitäten unserer Stiftung aha! Allergiezentrum Schweiz.“

Ludo Ooms 20150529 klein

Ludo Ooms, Managing Director, Janssen-Cilag AG

„Wir unterstützen SCHWEIZER GESUNDHEITSTAGE, um das Bewusstsein in der Bevölkerung für den sorgfältigen Umgang mit der eigenen Gesundheit zu fördern und die Gesundheitskompetenz des Einzelnen zu stärken.“

Manùela K. Arnold JnJ

Manùela K. Arnold, Business Director Zug, Johnson & Johnson

„Wir unterstützen SCHWEIZER GESUNDHEITSTAGE, weil für uns das Wohlergehen und die Gesundheit der Bevölkerung im Mittelpunkt stehen.“

Doris Fischer Taeschler

Doris Fischer-Taeschler, Geschäftsführerin Schweizerische Diabetes-Gesellschaft

„Ich finde SCHWEIZER GESUNDHEITSTAGE eine sinnvolle Aktion, weil ein sorgfältiger Umgang mit der eigenen Gesundheit wichtig ist und wir dieser alle Sorge tragen müssen. Hier zeigt der Schweizer Gesundheitstag auf, was jeder einzelne von uns dazu beitragen kann.“

jonas fricker statement

Jonas Fricker, Nationalrat AG, Grüne:

„Ich finde die Aktion Schweizer Gesundheitstag sehr wichtig. Das ist wie ein Boxenstop für die Gesundheit. Das geht sonst im hektischen Alltag gerne vergessen.“

Andrea Geissbühler

Andrea Geissbühler, Nationalrat, BE, SVP

„Ich finde, wir Politiker sollten als Beispiel vorangehen und aktiv werden, deshalb ist der Schweizer Gesundheitstag wichtig. Die eigene Gesundheit sollte man nicht vernachlässigen.”

Jakob Büchler

Jakob Büchler, Nationalrat SG, CVP

„Der Schweizer Gesundheitstag ist eine wichtige Kampagne. Ich finde es richtig, dass man seine Werte testet und dies nicht aufgrund von Hektik und Stress vernachlässigt. Wir sind in unserer Gesellschaft "sehr gut ernährt". Bei der Bewegung, mangelt es vor allem bei uns Parlamentarier ein wenig. Deshalb nehme ich immer die Treppe anstatt den Lift.”

Kathy Riklin

Kathy Riklin, Nationalrätin ZH, CVP

„Es ist gut, dass man durch Aktionen wie der Schweizer Gesundheitstag immer wieder daran erinnert wird, etwas für seine Gesundheit zu tun.”