Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie in Form von Social Media und weiteren Plugins möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Datenschutz
SGT_Tag_der_Kranken.jpg

Tag der Kranken 2018: Zeit für dich – Zeit für mich – Zeit für uns

Zeit ist eine wertvolle Ressource. Deshalb will der Tag der Kranken am 4. März 2018 die Menschen einladen, sich wieder vermehrt Zeit zu nehmen. Zeit für kranke und beeinträchtigte Menschen, aber auch für die eigene Gesundheit.

Dies gilt besonders für Personen, die ihnen Nahestehende pflegen und die oft vor der schwierigen Aufgabe stehen, Betreuung und Erwerbsleben unter einen Hut bringen zu müssen. Bei der Krebsliga Schweiz finden sie Beratung und Unterstützung. Eine Krankheit nimmt viel Zeit in Anspruch. Das gilt nicht nur für die betroffene Person, sondern auch für deren Umfeld. Es braucht Zeit, um die Diagnose erst einmal zu verarbeiten, Zeit für Pflege und Genesung oder um den Alltag trotz Krankheit neu zu gestalten. Insbesondere nach einer Krebsdiagnose sind Therapien, die mehrere Monate oder gar Jahre dauern, keine Seltenheit. Das beeinflusst auch Beziehungen, egal ob es sich um Partnerschaft, Familie oder Freunde handelt.

Schutz vor Überlastung

Rund sechs Prozent der arbeitenden Bevölkerung der Schweiz (ca. 200'000 Personen) pflegen heute regelmässig Menschen, die ihnen nahestehen. Davon sehen sich 15 Prozent in ihrer Erwerbstätigkeit eingeschränkt und 17,5 Prozent würden gerne mehr Zeit für Pflege und Betreuung aufbringen, wenn dies besser geregelt wäre (Schweizerische Arbeitskräfteerhebung 2013).

Aus mehreren Studien geht hervor, dass bei rund einem Fünftel der pflegenden Angehörigen die psychische Belastung mit der Zeit so gross wird, dass sie selbst eine Behandlung brauchen würden. Sich Freiräume zu schaffen und Zeit für sich selbst zu nehmen, ist daher sehr wichtig.

Damit pflegende Angehörige überhaupt gar nicht erst in schwierige und behandlungsnotwendige Situationen kommen, ist es wichtig, dass möglichst frühzeitig abgeklärt wird, wie Betreuungspersonen im konkreten Fall Unterstützung und Entlastung finden können. Eine erste Anlaufstelle ist das Krebstelefon der Krebsliga Schweiz (0800 11 88 11) oder eine Beratung durch kantonale und regionale Krebsligen. Für Berufstätige hat die Krebsliga Schweiz einen Ratgeber „Zwischen Arbeitsplatz und Pflegeaufgabe“ herausgegeben.

Ratgeber «Zwischen Arbeitsplatz und Pflegeaufgabe»

Der Ratgeber «Zwischen Arbeitsplatz und Pflegeaufgabe» der Krebsliga Schweiz gibt berufstätigen Angehörigen von Krebsbetroffenen konkrete Hilfestellungen, damit die Ver-einbarkeit von Pflege und Beruf gelingen kann. Zu beziehen unter: https://shop.krebsliga.ch

Der Tag der Kranken bietet Interessierten, Betroffenen und Angehörigen ein breites Angebot an Veranstaltungen Informationen und Services.

Mehr zum Tag der Kranken: www.tagderkranken.ch