Jetzt empfehlen

Empfehlen Sie diese Seite "Schweizer-Gesundheitstage.ch/op-5-infos-zum-thema-herz-krei ..." in Ihrem sozialen Netzwerk weiter.

Recommander

Partager cette page "Journeessuissesdelasante.ch/op-5-infos-zum-thema-herz-krei ..." dans votre réseau social continue.
1219_Roemer_Winterthur_Annelies-Bosshard-Ryf_940x390.jpg

Top 5: Infos zum Thema Herz-Kreislauf

Worauf kommt es beim Herz-Kreislauf-Check an? Wir haben bei jemandem nachgefragt der es wissen muss: Annelies Bosshard-Ryf, Apothekerin FPH in der TopPharm Römer Apotheke in Winterthur steht uns Red und Antwort zu fünf Fragen rund um das Thema Herz-Kreislauf.

1. Warum ist es so wichtig, sein Infarktrisiko ab 50 Jahren regelmässig zu checken?
Bei Frauen spielt die Hormonumstellung eine wichtige Rolle. Aber auch Stress und das sogenannte Gefässalter beeinflussen den Körper mit zunehmendem Alter immer stärker. Für eine seriöse Abklärung müssen deshalb alle Aspekte berücksichtigt werden. Alter, Geschlecht und erbbedingte Veranlagungen kann man zwar nicht beeinflussen, aber diese Faktoren geben neben den Blutwerten einen Anhaltspunkt, wie hoch die Risiken möglicherweise sind.

2. Wer sollte unbedingt einen Herz-Kreislauf-Check machen lassen?
Wer familiär vorbelastet ist, sollte diesen Check unbedingt machen. Je mehr Risikofaktoren vorliegen, ob diese nun beeinflussbar sind oder nicht, desto grösser ist die Wahrscheinlichkeit, am Herzen zu erkranken. Um gesund zu bleiben, sollten ein ungesunder Lebensstil und bestehende Risikofaktoren so früh wie möglich erkannt und beseitigt werden.

3. Was kann man tun, wenn die Resultate zu wünschen übrig lassen?
Studien belegen, dass durch eine konsequente Senkung der wichtigsten Risikofaktoren, wie Rauchen, Übergewicht, Bluthochdruck, Bewegungsmangel und Diabetes – sei es durch eine Änderung des persönlichen Lebensstils oder durch eine medikamentöse Behandlung – ein Grossteil der Erkrankungen positiv beeinflusst werden kann.

4. Müssen Sie die Kundinnen und Kunden motivieren, sich abchecken zu lassen, oder kommen diese aus eigenem Antrieb?
Manchmal ist es nötig, die Kundinnen und Kunden etwas zu sensibilisieren. Aber wenn man erklärt hat, worum es geht, sind die Betroffenen schnell bereit, diese niederschwellige Vorsorge-Untersuchung machen zu lassen.

5. Wie oft sollte man seine Gesundheit mit so einem Herz-Kreislauf-Check prüfen?
Das kann ich so nicht beantworten. Das hängt von vielen Faktoren ab. Aber ab dem 50sten Lebensjahr sollte man unbedingt einmal einen Herz-Kreislauf-Check machen lassen. Ob und wann eine weitere Untersuchung angezeigt ist, bespricht man dann am besten direkt mit dem TopPharm Gesundheits-Coach.

Das Gespräch führte Christoph Baumgartner.

(Bild © TopPharm)

Zurück Weiter